Home

„Entdecken, was uns verbindet“ heißt das Motto

 

Doppelveranstaltung am „Tag des offenen Denkmals“

im Fränkischen Hof am Sonntag, 09. September 2018 von 11 bis 18 Uhr:

 

Etwa 8 000 historische Bauten, Parks und ähnliche Stätten öffnen am „Tag des offenen Denkmals“ am Sonntag, 9. September, deutschlandweit ihre Türen. Dies teilt die Deutsche Stiftung für Denkmalschutz in Bonn mit, welche die Aktion bundesweit koordiniert.

Das Motto in diesem Jahr lautet „Entdecken, was uns verbindet“. Passend dazu können die Besucher vor Ort erleben, wie sich dies in nach außen hin meistens in sehr repräsentativen Bauwerken zeigt, die es auch heute noch gibt.

 

In Weingarten nimmt sich der Bürger- und Heimatverein seit Jahren der Anliegen der Stiftung an und hat dies in der Vergangenheit an mehreren Objekten wie dem historischen Wartturm oder dem ehemaligen Haus des Deutschen Ordens, dem heutigen Evangelischen Pfarrhof, demonstriert.

 

Der diesjährige Tag des offenen Denkmals ist dem „Fränkischen Hof“,

einem wahren Kleinod im Ortszentrum, gewidmet.

Das nach dem Erwerb durch die Familie Professor Heinz und Anni Trauboth in den Jahren 1979 bis 1985 vorbildlich und liebevoll renovierte denkmalgeschützte Anwesen steht ab 11 Uhr allen interessierten Einwohnern und Denkmalfreunden aus nah und fern zur Besichtigung offen. Es gibt dort im Obergeschoss der Scheune und auf dem gesamten Areal vieles Interessantes zur Historie und zur Entwicklung bis heute zu sehen.

 

Dabei trifft es sich gut, dass der Akkordeon-Spielring Weingarten zur gleichen Zeit sein traditionelles Sommerfest ebenfalls im „Fränkischen Hof“ feiert, so dass auch für musikalische Unterhaltung und das leibliche Wohl der Besucher bestens gesorgt ist.

Es gibt Steaks, Würste und Fetakäse vom Grill sowie Kaffee und selbstgebackene Kuchen. Außerdem werden kleine Zaubereien für Groß und Klein präsentiert.

Beide Vereine freuen sich auf den Besuch interessierter Gäste.

 

Der „Tag des offenen Denkmals“ ist der deutsche Beitrag zu den European Heritages Days unter der Schirmherrschaft des Europarats. Alle 50 Länder der europäischen Kulturkonvention beteiligen sich daran. Seit 1993 koordiniert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz den Tag des offenen Denkmals bundesweit.